Dipl.-Psych. Stefanie Bode

Psychotherapie & Beratung in Berlin

Wie wird die Therapie finanziert?


Private Krankenversicherung

In der Regel werden die Therapiekosten problemlos übernommen. Im Einzelfall hängt dies von Ihrem Tarif ab. Am Besten erkundigen Sie sich hierzu direkt bei Ihrer Krankenkasse. Ich stelle Ihnen monatlich eine Rechnung aus, mit der Bitte um Überweisung innerhalb der folgenden zwei Wochen. Anschließend reichen Sie diese bei Ihrer Krankenkasse ein und erhalten das Geld zurück.


Beihilfeberechtigte

Bei Vorliegen einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung erstattet die Beihilfe einen Teil der Kosten. Zuvor stelle ich als Ihre Behandlerin einen Antrag. Die erforderlichen Unterlagen holen Sie davor bitte direkt bei Ihrer Beihilfestelle ein. Die übrigen Kosten werden von Ihrer privaten Krankenkasse übernommen.


Gesetzliche Krankenversicherung

Die Kostenübernahme erfolgt im sog. Kostenerstattungsverfahren, gemäß §13, Abs. 3 SGB V. Das Vorgehen erkläre ich Ihnen gerne beim ersten Termin oder telefonisch.

Da ich eine Kooperationsvereinbarung mit der Bahn-BKK abgeschlossen habe, kann ich Versicherte dieser Krankenkasse ebenfalls unkompliziert behandeln. Sie bekommen darüber hinaus kurzfristig, innerhalb von 1-2 Wochen, einen Termin.


SelbstzahlerInnen

Für SelbstzahlerInnen belaufen sich die Kosten einer Sitzung auf 85,- €. Ein Vorteil hierbei für Sie: es gibt keine Diagnose mit Übermittlung an die Krankenkasse, dadurch haben Sie auch keine möglichen Nachteile beim Abschluss einer BU-Versicherung oder Verbeamtung. Die Honorarkosten können Sie als außergewöhnliche Belastungen (Krankheitskosten) steuerlich geltend machen. Sie erhalten am Ende jeden Monats eine Rechnung über die erbrachten Leistungen mit einem Zahlungsziel von zwei Wochen.

Sitzungsdauer: 50 min.